Beiträge von Kai

    Diese Module sind dafür gedacht auf einem stabilen Untergrund flächig verklebt zu werden. Schwingungen und ständige Wärmeausdehnungen machen das zu einer schwierigen Aufgabe. Das normale Wohnmobildach reicht dafür nicht aus. Es kommt dann gerne zu Microrissen in oder zwischen den Zellen. Daher kleben einige das zuerst auf Alu-Dibond Platten auf, bevor es aufs Dach kommt. So ist dann auch der Austausch bei einem Defekt leichter zu machen. So schick es auch sein mag, das Modul so flach direkt aufs Dach zu kleben, es gibt einfach zu häufig Ausfälle, die dann schwer zu beheben sind.


    Ein anderes Verfahren wäre es das Modul semiflexibel mittels Alu Butylklebeband umlaufend zu kleben. Dann ist zumindest der Wechsel einfacher.


    Ich selbst habe normale Rahmenmodule mit passend angefertigten Stahlwinkeln auf das Dach geklebt.


    Sonnige Grüße

    Kai

    Von der Leistung hat sich in den letzten Jahren nicht so viel geändert, die Preise für gute Back-Contact Module sind dafür erheblich gesunken. Deine 7 Jahre alten, haben vielleicht etwas Alterung abbekommen... kommt auf den Zustand an, schlecht müssen sie nicht sein.


    Bei Votronic gibt es nur noch den 530W SR Regler. Der Strom ist halt dabei das Problem bei einem 12V System. Du könntest höchstens 2 Regler dafür nutzen. Bei BlueSolar oder BlueBattery kannst du mehrere Regler über das analoge EBL Interface kombinieren, dann addieren sich die angezeigten Ströme. Allerdings ist die Begrenzung derzeit bei 33A. Hier könnte das System auch auf zB 66A erweitert werden. Bei den D1 Varianten mit digitalen Anschluss kann nur 1 Solarregler angeschlossen werden.


    Sonnige Grüße

    Kai


    PS bisher habe ich nichts im Sinn mit Solarpanelen oder Komplettanlagen. Ich bin auf die Elektronik und Software spezialisiert.

    Doppelt so große 240W Panel sind schwer anzubringen und auch anfälliger gegen Bruch, Risse, gerade auf einem Womodach. Vielleicht ist es geschickter einfach zu den existierenden 2 x 120 W möglichst baugleiche dazu zu hängen.


    Sonnige Grüße

    Kai

    Welchen BlueSolar hast du? Bei der D1 Version mit digitalem Interface wird unter iOS der Status des Ladereglers angezeigt, wenn der Smily mit Sonnenbrille 😎 gezeigt wird, regelt der Laderegler den Strom runter. Das passiert immer dann, wenn der Regler meint die Batterie sei bereits voll (wird auch am Laderegler selbst mit den LEDs angezeigt). Zudem wird beim D1 unter iOS auch die Panelspannung ausgegeben, diese sollte unter Volker Sonne bei einem MPP Regler > 15 V liegen. Nachmessen von Hand mit dem Multimeter geht auch.


    Du könntest bei voller Sonne mal probieren, kurz die Sicherung vom Laderegler zur Batterie zu unterbrechen, damit der Laderegler anschließend für ein paar Minuten in die volle Leistung geht.


    Sonnige Grüße

    Kai

    Hallo Bussi,


    da du dies hier noch fast im Sommer geschrieben hast, scheinst du entweder viel Regen oder Schatten abbekommen zu haben. Deine 2*120 W sollten doch einen schönen Beitrag schaffen. Aber gerade dafür ist ja der Solarcomputer mit eingebauter Log-Funktion so hilfreich, dass du besser einschätzen kannst wie die Ertragslage ist.


    Im Übrigen konnte ich bereits mehrmals feststellen, dass mein Solarladeregler trotz ausreichend Sonne und zu neige gehender Batterie die vergangenen Tage nichts geladen hat. Nach Sichtprüfung der Sicherungen, Solarpanel, Verbindungen führte dann ein Reset des Solarladereglers zum Erfolg. Rechtzeitig erkannt hat es mich vor einer zerstörerischen Tiegentladung meiner AGM Batterien bewahrt. Vielleicht ist ja bei dir auch soetwas vorgekommen. Im Log wird für diese Tage der Ertrag 0 angezeigt.


    Sonnige Grüße

    Kai


    PS Mitglieder des Forums erhalten mit dem Code E80E2E3E-63FF ab €100 Einkaufswert einen Rabatt €30.